Skip to Content

Juni 2011

Kupfer aus Chile im Bergbau-Museum Bochum

Dass Sie diesen Artikel lesen können, liegt auch an den Kupferdrähten in Ihrem Computer. Kupfer ist aus der modernen Welt kaum wegzudenken, auch wenn der Chiphersteller Intel das Metall in Zukunft durch dünne Glasfasern ersetzen will. Der Rohstoff ist wegen seiner elektrothermischen Fähigkeiten gefragt und nicht nur Bestandteil von Computern, sondern auch in Telekommunikationsanlagen und Fahrzeugen zu finden.

40 Prozent des Weltbedarfs an Kupfer liefert Chile. In der Sonderausstellung "Schätze der Anden – Chiles Kupfer für die Welt" bietet das Deutsche Bergbau-Museum Bochum einen Überblick über die Förderung und Verwendung von Kupfer von frühen Hochkulturen bis zum modernen High-Tech-Bergbau. 

Abonnieren Sie die LAZ, um den ganzen Artikel zu lesen.LAZ jetzt abonnieren!

Theorien zum 11. September 2001: Kontrollierte Sprengung

Der Vorwurf, dass kontrollierte Sprengungen für den Einsturz der Zwillingstürme verantwortlich sind, ist schon kurz nach den Anschlägen vor allem von Feuerwehrleuten erhoben worden. Der Feuerwehrmann Paul Isaac zum Beispiel sagte: “Es waren definitiv Bomben in diesen Gebäuden. Viele andere Feuerwehrleute wissen, dass dort Bomben waren, aber sie fürchten um ihren Arbeitsplatz, wenn sie es zugeben, denn die Vorgesetzten verbieten eine Diskussion über diese Fakten.”

Abonnieren Sie die LAZ, um den ganzen Artikel zu lesen.LAZ jetzt abonnieren!

Private Kleinanzeige aufgeben

 

+++ Die Seite mit privaten Kleinanzeigen der LAZ finden Sie  H I E R . +++

 

PRIVATE KLEINANZEIGEN

Private, nicht gewerbliche Kleinanzeigen mit einem Foto können Sie in der Lateinamerika-Zeitung für 5 Euro pro Monat veröffentlichen. Maximale Länge: 400 Zeichen inkl. Leerzeichen. Maximale Maße für Fotos: 600x350 dpi; maximale Dateigröße: 800 KB.

Jetzt Kleinanzeige in der LAZ kaufen:

 

Nach dem Bezahlen werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet und können uns Ihren Text und Ihr Foto über das unten stehende Formular senden:

 

PRIVATE KLEINANZEIGE AUFGEBEN 

HINWEIS: Wenn Sie für Ihr Unternehmen eine Werbeanzeige aufgeben möchten, wenden Sie sich bitte an: werbung[at]lateinamerika-zeitung.com. Eine Preisliste für verfügbare Plätze finden Sie auf der Seite "Werbung".

Anzeige im Stellenmarkt aufgeben

 

+++ Die Seite mit dem Stellenmarkt der LAZ finden Sie  H I E R . +++

 

STELLENGESUCHE

Wollen Sie sich beruflich verändern, in einem anderen Land arbeiten, suchen Sie eine Stelle auf Zeit oder einen Praktikumsplatz? Für 5 Euro pro Monat können Sie mögliche Arbeitgeber mit einem Gesuch in der LAZ auf sich aufmerksam machen. Maximale Länge: 800 Zeichen inkl. Leerzeichen.

Jetzt Stellengesuch in der LAZ kaufen: 

 

Nach dem Bezahlen werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet und können uns Ihren Text über das unten stehende Formular senden. 

 

STELLENANGEBOTE

Sind Sie ein Unternehmen und suchen Sie passende, deutschsprachige Mitarbeiter? Mit einer Anzeige in der LAZ können Sie Ihr Stellenangebot gezielt veröffentlichen. Der Preis richtet sich nach der Größe Ihres Unternehmens. Bitte schicken Sie uns eine e-mail unter Angabe Ihrer Firma an anzeigen[at]lateinamerika-zeitung.com

 

STELLENGESUCH AUFGEBEN

 

Über uns

 

Sehr geehrte Interessenten, 

die Lateinamerika-Zeitung startet zunächst als Online-Ausgabe.

Der geographische Schwerpunkt liegt auf Mittel- und Südamerika. Dazu zählt Mexiko, obwohl es für manche geopolitisch zu Nordamerika gehören mag.

In der LAZ finden Sie neben aktuellen Informationen auch sehr lange, selbst recherchierte und exklusive Hintergrund-Artikel, die über die Tagesnachrichten und das Zeitgeschehen hinaus gehen und eigene Themen setzen.

Ich bringe meine Erfahrung aus vielen Jahren Nachrichten- und Magazin-Journalismus bei deutschen, europäischen und internationalen Fernsehsendern mit. Bei Euronews war ich Redakteurin, beim Saarländischen Rundfunk Magazin-Reporterin, bei Deutsche Welle TV Redakteurin und Reporterin für die Sendung "Journal", wobei ich zum Beispiel nach dem 11. September 2001 direkt aus New York berichtete.

Drei Jahre lang war ich zudem als Redakteurin vom Dienst für Planung, Auswahl und Schlussredaktion aller Beiträge des "Journals" verantwortlich. Aus Mexiko habe ich dann unter anderem für die deutschen Nachrichten-Sender N24 und n-tv gelegentlich als Korrespondentin für Zentralamerika gearbeitet sowie als unabhängige Autorin von Artikeln und Büchern, als Dokumentarfilmerin und TV-Produzentin.

Wenn sie sich als Leser für die LAZ interessieren, finden Sie Informationen unter "Abonnieren" ganz oben auf der Seite. Möchten Sie Ihr Unternehmen hier bekannt machen, dann klicken Sie bitte auf "Werbung" ganz unten auf der Seite. Würden Sie gerne als Autor für die LAZ schreiben, dann nutzen Sie bitte das Kontaktformular unter "Kontakt" ganz unten auf der Seite und wählen Sie die Kategorie "Kontakt für Autoren". 

Herzlich willkommen bei der LAZ.

Silke Grasreiner
Chefredakteurin

Abonnieren

 

LAZ ABONNIEREN

Sie können die Online-Ausgabe der Lateinamerika-Zeitung ganz einfach abonnieren. Entscheiden Sie sich gleich für das kostengünstige Jahresabo von 120,- € oder wählen Sie ein Monats-Abo für 12,- €. Sie können online sicher per Bankkarte oder über ein Paypal-Konto bezahlen. 

Jetzt LAZ-Jahresabo kaufen:

 

Jetzt LAZ-Monatsabo kaufen:

 

Nach der Zahlung werden Sie auf die LAZ-Startseite weitergeleitet und erhalten Ihre Zugangsdaten schnellstmöglich per e-mail. 

Sie können das Abonnement jederzeit durch eine erneute Zahlung ohne weitere Verpflichtung verlängern.

 

LAZ FÖRDERN

Deutsche Auslandsmedien haben weniger Leser und keinerlei Unterstützung, Privilegien oder Förderungsmöglichkeiten durch staatliche Stellen. Sie können die LAZ mit einem Betrag Ihrer Wahl unterstützen und online sicher per Bankkarte oder über ein Paypal-Konto bezahlen. 

Jetzt LAZ fördern:

 

PRÄMIE FÜR WERBUNG EINES NEUEN ABONNENTEN

Wenn Sie bereits ein Jahresabo haben und einen neuen Kunden für ein Jahresabo werben, schenken wir Ihnen ein zusätzliches Abo von drei Monaten.

Schreiben Sie uns dazu bitte eine e-mail unter Angabe Ihres Namens und der geworbenen Person an: abo[at]lateinamerika-zeitung.com.

 

FRAGEN ZUM ABO

Benutzen Sie die e-mail-Adresse abo[at]lateinamerika-zeitung.com bitte auch für Fragen zum Abonnement.

 

LAZ-DRUCKAUSGABE

Informationen zum Bezug der geplanten Druckausgabe der LAZ werden hier veröffentlicht, sobald sie vorliegen.

Skurriles

Wasser oder Cola?

Auf den ersten Blick ist nicht so ganz klar, was bei den Bewohnern von Chumayel in Yukatan, Mexiko, aus der Leitung kommt. Den Getränkemarkt in Mexiko hat Coca-Cola jedenfalls fest im Griff: sieben von zehn dort verkauften Flaschen werden von dem US-Getränkegiganten produziert.

LAZ-INFO