Skip to Content

Dezember 2013

In Mexiko "fehlt eine Kultur, die sich auf die Menschenrechte stützt": Ex-Oberster Richter von Yukatan

Korruption und Straflosigkeit sind die beiden größten Probleme für den Rechtsstaat, auch und vor allem in Mexiko. Gesetze und Rechtsnormen wurden zum Teil internationalen Standards angepasst, doch vor allem die Mentalität hinkt hinterher, meint Ángel Francisco Prieto Méndez. Lesen Sie hier das exklusive Interview mit dem ehemaligen Präsidenten des Obersten Gerichts von Yukatan, der heute als Notar arbeitet.

Abonnieren Sie die LAZ, um den ganzen Artikel zu lesen.LAZ jetzt abonnieren!

Korruption weiterhin grassierendes Problem in Lateinamerika

Machtmissbrauch, verborgene Machenschaften und Bestechung haben weiterhin verheerende Auswirkungen auf Gesellschaften in der ganzen Welt, besonders betroffen ist Lateinamerika: das zeigt der Korruptionswahrnehmungsindex 2013, den die Organisation Transparency International heute in Berlin veröffentlicht hat.

Danach werden mehr als zwei Drittel von ingesamt 177 Ländern als sehr korrupt wahrgenommen und erzielen weniger als 50 Punkte auf der Skala von 0 bis 100, wobei 100 als korruptionsfrei gilt.

Abonnieren Sie die LAZ, um den ganzen Artikel zu lesen.LAZ jetzt abonnieren!

LAZ-INFO