Skip to Content

Drahtzieher der Verschleppung von 43 Studenten in Mexiko-Stadt festgenommen

Hoffnung für die Angehörigen der 43 in Mexiko vermissten Studenten: Am frühen Dienstag morgen sind der Bürgermeister von Iguala, José Luis Abarca Velázquez, und seine Frau, María de los Ángeles Pineda Villa, von Bundespolizisten in einem Haus in Mexiko-Stadt festgenommen worden. 

Die dritte bei der Aktion verhaftete Person ist Noemí Berumen Rodríguez, sie soll dem Ehepaar bei und nach seiner Flucht geholfen haben.

Abarca wird vorgeworfen, den Angriff auf die Studenten am 26. September in seiner Stadt angeordnet zu haben. Kurz danach war er mit seiner Frau untergetaucht. Beide sagten nach ihrer Festnahme vor der Staatsanwaltschaft für Organisierte Kriminalität aus. Die Ermittler hoffen, dass nun auch die vermissten Studenten gefunden werden.

Abonnieren Sie die LAZ, um den ganzen Artikel zu lesen.LAZ jetzt abonnieren!

LAZ-INFO