Skip to Content

Ein Dorf in Kolumbien widersetzt sich der Gewalt

Mit gewaltfreien Mitteln widersetzt sich das Friedensdorf San José de Apartadó in Kolumbien seit 13 Jahren allen Versuchen der Vertreibung. Eine Pilgerreise, geleitet von Jesuitenpater Javier Giraldo, Bogotá, und der deutschen Friedensaktivistin Sabine Lichtenfels, die in Portugal lebt, führten mehrere hundert Campesinos, Indigene und internationale Teilnehmer in der Friedensgemeinde zusammen.

In einer Universität des Widerstands tauschten sie Wissen aus. Bilanz eines Mitglieds des Dorfrates: „Bis jetzt hielt uns der Wunsch zu überleben zusammen, aber jetzt sehen wir eine Zukunftsperspektive. Trotz schwerer Zeiten, die noch kommen werden, bin ich sicher: Diese Gemeinschaft wird nicht mehr untergehen."

Abonnieren Sie die LAZ, um den ganzen Artikel zu lesen.LAZ jetzt abonnieren!

LAZ-INFO