Skip to Content

Leichen in Massengräbern in Mexiko sind nicht die vermissten Studenten

Die DNS-Proben der Angehörigen der 43 Studenten stimmen mit keiner der 28 bisher in Iguala gefundenen Leichen überein. Das teilte der mexikanische Generalstaatsanwalt Jesús Murillo Karam mit.

Abonnieren Sie die LAZ, um den ganzen Artikel zu lesen.LAZ jetzt abonnieren!

LAZ-INFO