Skip to Content

"Patchwork-Interventionen" können Gewalt in Mexiko kaum zurückdrängen

Das Wohlstandsgefälle ausgleichen ist der "entscheidende Prozess", sagt Günther Maihold, Experte für Korruption und Organisiertes Verbrechen in Lateinamerika. 

Lesen Sie hier das exklusive LAZ-Interview mit dem deutschen Sozial- und Politikwissenschaftler, derzeit Inhaber des Sonderlehrstuhls Alexander und Wilhelm von Humboldt am Colegio de México und der UNAM und stellvertretender Direktor der Stiftung Wissenschaft und Politik in Berlin sowie Autor und Herausgeber mehrerer Bücher über Lateinamerika.

Abonnieren Sie die LAZ, um den ganzen Artikel zu lesen.LAZ jetzt abonnieren!

LAZ-INFO