Skip to Content

Historische Urteile gegen frühere Mitglieder der Militärdiktatur in Argentinien

12 ehemalige Angehörige der argentinischen Militärjunta sind in Buenos Aires wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Unter ihnen sind der als "Todesengel" bekannte Ex-Kapitän an der Marine-Schule ESMA Alfredo Astiz, der ehemalige argentinische Außenminister Oscar Montes und der Ex-Oberleutnant Ricardo Miguel Cavallo, der mehr als zehn Jahre lang als Geschäftsmann in Mexiko gelebt hatte und 2000 dort festgenommen worden war. Sie wurden für schuldig befunden, zwischen 1976 und 1983, Morde, Entführungen, Folter und Raub an Gegnern der Diktatur begangen zu haben.

Abonnieren Sie die LAZ, um den ganzen Artikel zu lesen.LAZ jetzt abonnieren!

LAZ-INFO