Skip to Content

Zwölf Nominierungen für Oscar-Favorit “The King’s Speech”

Der britische Film "The King's Speech" geht als großer Favorit ins Rennen um den diesjährigen Oscar. Das Historiendrama um die Sprachprobleme des englischen Königs George VI. wurde am Dienstag in Los Angeles in zwölf Kategorien des wichtigsten Filmpreises der Welt nominiert.

Damit hat sich das Werk von Regisseur Tom Hooper vom Mitfavoriten "The Social Network", ein Film rund um Facebook-Gründer Mark Zuckerberg, abgesetzt - er wurde achtmal nominiert. Hollywoods Trophäen-Gala geht am 27. Februar zum 83. Mal über die Bühne.

Unter den Anwärtern für die begehrteste Trophäe der internationalen Filmwelt sind auch drei Deutsche. 

Abonnieren Sie die LAZ, um den ganzen Artikel zu lesen.LAZ jetzt abonnieren!

LAZ-INFO