Skip to Content

Peru

Temperament trifft Deutschland: Lateinamerika-Festival in Esslingen

Im Raum Stuttgart gibt es eine Vielzahl lateinamerikanischer Vereine, die sich für den Erhalt ihrer Heimatkultur und für den kulturellen Austausch stark machen – zum Beispiel in Form dieses Festivals.

Abonnieren Sie die LAZ, um den ganzen Artikel zu lesen.LAZ jetzt abonnieren!

Korruption weiterhin grassierendes Problem in Lateinamerika

Machtmissbrauch, verborgene Machenschaften und Bestechung haben weiterhin verheerende Auswirkungen auf Gesellschaften in der ganzen Welt, besonders betroffen ist Lateinamerika: das zeigt der Korruptionswahrnehmungsindex 2013, den die Organisation Transparency International heute in Berlin veröffentlicht hat.

Danach werden mehr als zwei Drittel von ingesamt 177 Ländern als sehr korrupt wahrgenommen und erzielen weniger als 50 Punkte auf der Skala von 0 bis 100, wobei 100 als korruptionsfrei gilt.

Abonnieren Sie die LAZ, um den ganzen Artikel zu lesen.LAZ jetzt abonnieren!

Europaparlament billigt Wirtschaftsabkommen mit lateinamerikanischen Staaten

Nach dem grünen Licht durch Straßburg können nun zwei weitreichende Freihandelsabkommen der Europäischen Union mit Peru, Kolumbien sowie für sechs mittelamerikanischen Staaten in Kraft treten.

Abonnieren Sie die LAZ, um den ganzen Artikel zu lesen.LAZ jetzt abonnieren!

Peru: 83 Verletzte nach Erdbeben der Stärke 6,9


Ein Erdbeben der Stärke 6,9 auf der Richterskala hat am Freitag den Süden von Peru erschüttert. Das Epizentrum befand sich rund 50 Kilometer von der Stadt Ica entfernt und war auch in der fast 300 Kilometer nördlich gelegenen Hauptstadt Lima zu spüren.

Abonnieren Sie die LAZ, um den ganzen Artikel zu lesen.LAZ jetzt abonnieren!

Linksnationalist Humala gewinnt Präsidentschaftswahlen in Peru

Ollanta Humala51,48 Prozent der Peruaner stimmten für den ehemaligen Oberstleutnant und seine linksgerichtete Partei "Gana Perú".

Seine Rivalin Keiko Fujimori, die Tochter des ehemaligen und inzwischen inhaftierten Präsidenten Alberto Fujimori und Chefin der rechtskonservativen Partei "Fuerza 2011", konnte 48,52 Prozent auf sich vereinigen.

Abonnieren Sie die LAZ, um den ganzen Artikel zu lesen.LAZ jetzt abonnieren!

SIPRI-Bericht 2010: Höhere Militärausgaben in Südamerika

Südamerika sieht sich keinen unmittelbaren militärischen Bedrohungen gegenüber und hat innenpolitisch so dringende soziale Bedürfnisse, dass die neusten Zahlen des SIPRI schon etwas verwundern: 2010 haben die Länder der Region im Durchschnitt 5,8 Prozent mehr Geld für ihren Verteidigungshaushalt zur Verfügung gestellt als im Vorjahr, meldet das Stockholmer Friedensforschungsinstitut.

Südamerika ist damit die Region mit dem höchsten Anstieg der Militärausgaben weltweit.

Abonnieren Sie die LAZ, um den ganzen Artikel zu lesen.LAZ jetzt abonnieren!

Tsunami-Welle aus Japan trifft nur schwach auf Lateinamerika

Mexiko, Peru und Chile haben bereits wieder Entwarnung für ihre Küsten gegeben. Leichte Überschwemmungen gab es in Chile.

Aus Vorsicht hatten die Behörden von Mexiko bis Chile Dörfer evakuiert und Häfen am Pazifik gesperrt, doch der Tsunami aus Japan traf nur recht abgeschwacht auf die Küsten Lateinamerikas. Drei Meter hohe Wellen waren erwartet worden. Am Ende war es nur rund ein halber Meter.

Abonnieren Sie die LAZ, um den ganzen Artikel zu lesen.LAZ jetzt abonnieren!

Perus Ex-Präsident Toledo Favorit für Wahlen im April

Der frühere Präsident Perus, Alejandro Toledo, kandidiert bei den kommenden Wahlen erneut für das Amt, um die "unerledigte Agenda" aus seiner ersten Amstzeit von 2001 bis 2006 in Peru zu erfüllen. Das sagte Toledo bei einer Konferenz vor ausländischen Pressevertretern in. Er warnte dabei auch vor einer "Mexikanisierung" Perus.

Toledo liegt an der Spitze der Umfragen, obwohl er damals als Präsident eher unbeliebt war. Im Moment lehrt der Wirtschaftswissenschaftler an der Universität von Stanford im US-Bundesstaat Kalifornien, wo er selbst studiert und promoviert hatte. Er könnte sein ruhiges Leben dort fortsetzen, sagte Toledo, "aber manchmal sind unsere Herzen stärker als unser Verstand."

Abonnieren Sie die LAZ, um den ganzen Artikel zu lesen.LAZ jetzt abonnieren!

Literatur-Nobelpreis für Peruaner Mario Vargas Llosa

Zum ersten Mal seit fast 30 Jahren hat wieder ein Südamerikaner den Literatur-Nobelpreis erhalten: der peruanische Romancier und Essayist Mario Vargas Llosa. Das gab das schwedische Nobelpreiskomitee an diesem Donnerstag in Stockholm bekannt.

Der ehemalige Präsidentschaftskandidat bekomme die Auszeichnung „für seine Kartographie der Machtstrukturen und scharfkantigen Bilder individuellen Widerstands, des Aufruhrs und der Niederlage“, hieß es zur Begründung. Die Verleihung findet am 10. Dezember in Stockholm statt, dem Todestag von Preisstifter Alfred Nobel.

Abonnieren Sie die LAZ, um den ganzen Artikel zu lesen.LAZ jetzt abonnieren!

Mexikaner und Peruaner erfinden Bio-Plastik

Der Stoff löst sich sekundenschnell in Wasser oder Erde auf, man kann ihn essen und auch als Dünger verwenden: ökologischer kann ein Verpackungsmaterial kaum sein. José Alfredo Carbajal Herrera und Víctor Hugo Reyes García, beide Studenten des "Instituto Politécnico Nacional", IPN, in Mexiko-Stadt, haben das Material auf der Basis von Mais entwickelt, dem Konsumgut und nachwachsenden Rohstoff Nummer Eins in Mexiko. Im Gegensatz zu anderen Polymeren enthält es keine giftigen Substanzen, die sich erst nach Jahren zersetzen.

Abonnieren Sie die LAZ, um den ganzen Artikel zu lesen.LAZ jetzt abonnieren!
Inhalt abgleichen

LAZ-INFO