Skip to Content

Kinder und Jugend

Deutsche Schule in Mexiko hat Verbindung zu umstrittenem Geschäftsmann

Die deutsche Schule im mexikanischen Tijuana ist eng verbunden mit einem umstrittenen, mexikanischen Geschäftsmann und Politiker, der sogar für Morde an Journalisten verantwortlich gemacht wird. Jorge Hank Rhon ist durch Erbschaft und die traditionelle Verquickung von Geschäft und Politik in Mexiko - manche fügen Drogenhandel und Organisierte Kriminalität hinzu - zu großem Reichtum gekommen. Davon leistet er sich allerhand kostspielige Eskapaden, die man Kindern nicht zumuten würde, und eben auch eine deutsche Schule.

Abonnieren Sie die LAZ, um den ganzen Artikel zu lesen.LAZ jetzt abonnieren!
Inhalt abgleichen

LAZ-INFO