Skip to Content

Fußball

Paraguays Ex-Fußballstar Cabañas bäckt nun kleine Brötchen

Nach der Schussverletzung am Kopf vor vier Jahren arbeitet der ehemalige Stürmer und Nationalspieler in der Bäckerei seiner Eltern. In diesem Jahr zog er sich ganz aus dem Fußball zurück.

Abonnieren Sie die LAZ, um den ganzen Artikel zu lesen.LAZ jetzt abonnieren!

Messi übertrumpft deutschen Torrekord

Der argentinische Ausnahme-Fußballer Lionel Messi hat mit seinem Tor Nummer 86 in Pflichtspielen in diesem Jahr den Rekord von Gerd Müller gebrochen, der 1972 85 Tore in einem Jahr erzielt hatte.

Abonnieren Sie die LAZ, um den ganzen Artikel zu lesen.LAZ jetzt abonnieren!

Mexiko und Brasilien im Fußball-Finale von Olympia

Zum ersten Mal in der Geschichte hat Mexiko das Finale des olympischen Wettbewerbs im Fußball erreicht. Der Jubel von Spielern, Trainer und Publikum im Wembley-Stadion von London kannte keine Grenzen. Mit ihrem 3:1-Sieg gegen Japan haben die Mexikaner zumindest die Silbermedaille schon in der Tasche. Das Finale findet am 11. August statt. Gegner Mexikos wird Brasilien sein, das Südkorea mit 3:0 bezwang.

Abonnieren Sie die LAZ, um den ganzen Artikel zu lesen.LAZ jetzt abonnieren!

Panamerikanische Spiele in Mexiko kurz vor dem Abschluss

Kuba hat am vorletzten Tag der Panamerikanischen Spiele im mexikanischen Guadalajara seine überragende Stellung in der Leichtathletik behauptet und räumte sieben von zwölf Goldmedaillen ab, die es am Samstag im Telmex-Stadion zu gewinnen gab. Brasilien konnte zweimal Gold ergattern und die USA, Kolumbien und Venezuela jeweils einmal.

Die Disziplinen, in denen die Kubaner glänzten, waren Diskuswerfen der Frauen, bei dem Yarelys Barrios mit 66,40 Metern einen neuen panamerikanischen Rekord aufstellte, Stabhochsprung der Männer mit dem Gewinner Lázaro Eduardo Borges, der mit 5,80 Metern ebenfalls einen neuen Rekord markierte, 110 Meter Hürden der Männer, die Dayron Robles in 13,10 Sekunden bezwang, wiederum neuer panamerikanischer Rekord, sowie 800-Meter-Lauf der Männer, bei dem Andy González mit einer Zeit von 1:45,58 Minuten die Nase vorn hatte.

Abonnieren Sie die LAZ, um den ganzen Artikel zu lesen.LAZ jetzt abonnieren!

Mutmaßlicher Schütze im Fall Cabañas in Mexiko-Stadt gefasst

Im Fall des im Jauar 2010 durch einen Kopfschuss verletzten paraguayischen Fußballers Salvador Cabañas hat die mexikanische Polizei am Dienstag abend den als mutmaßlichen Schützen gesuchten José Jorge Balderas Garza festgenommen. Der 34-jährige mit dem Spitznamen "der J.J." wurde in Mexiko-Stadt im Besitz von Drogen und mehreren Waffen gefasst.

Zu der Tat, die sich am 25. Januar 2010 im Nachtclub "Bar" in Mexiko-Stadt ereignet hatte, gab der Verdächtige an, nicht er, sondern sein Leibwächter habe damals auf Savador Cabañas geschossen. Der Leibwächter Francisco José Barreto García war im Juni 2010 als mutmaßlicher Komplize verhaftet worden.

Abonnieren Sie die LAZ, um den ganzen Artikel zu lesen.LAZ jetzt abonnieren!

Deutschland und Uruguay spielen um dritten Platz der Fußball-WM

Paul hat's vorausgesehen: Deutschland würde im Halbfinale gegen Spanien den Kürzeren ziehen. Der Tintenfisch mit der prophetischen Gabe aus dem Aquarium Oberhausen setzte sich am Tag des Halbfinales auf das Glas mit der spanischen Fahne, das in seine Behausung hinuntergelassen worden war, wie es schon Tradition ist.

So richtig glauben, wollte man es ja vorher nicht, hatte Paul doch beim Endspiel der Fußball-Europameisterschaft bei der gleichen Konstellation auf Deutschland getippt. Am Ende waren es aber die Spanier, die sich den Titel holten. Nun stehen sie zum ersten Mal in einem WM-Finale.

Abonnieren Sie die LAZ, um den ganzen Artikel zu lesen.LAZ jetzt abonnieren!

Deutschland schaltet Argentinen mit 2:0 im WM-Halbfinale aus

Einmal mehr hat die deutsche National-mannschaft bei der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika Klasse gezeigt. Mit 4:0 fegte sie Argentinien vom Platz, das sich vorher so große Hoffnungen gemacht hatte und mit Trainer Maradona auch wie gewohnt große Töne gespuckt hatte.

Maradona stellte genau die gleiche Mannschaft auf wie im 3:1-Achtelfinalsieg gegen Mexiko. Deutschlands Trainer Joachim Löw setzte auf die Formation aus dem 4:1-Achtelfinalsieg gegen England mit Ausnahme von Cacau. Doch nur bei den Deutschen ging die Rechnung auf.

Abonnieren Sie die LAZ, um den ganzen Artikel zu lesen.LAZ jetzt abonnieren!

Uruguay im WM Halbfinale - Favorit Brasilien unterliegt Niederlanden

In einem hitzigen Duell haben die Niederlande den WM-Favoriten Brasilien mit 2:1 aus dem Wettbewerb gekickt. Das erste Viertelfinalspiel der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika begann mit einer stark aufspielendenden brasilianischen Mannschaft, die schon in der achten Minute den ersten Ball ins Netz brachte, allerdings aus Abseitsposition. Zwei Minuten später wurde es ernst: durch ein Tor von Robinho nach einem Pass von Felipe Melo gingen die Brasilianer in Führung.

Uruguay löste mit 4:2 im Elfmeterschießen gegen Ghana das Ticket ins Halbfinale von Südafrika.

Abonnieren Sie die LAZ, um den ganzen Artikel zu lesen.LAZ jetzt abonnieren!

Lateinamerikaner "monopolisieren" WM-Viertelfinale

Nach den Siegen von Argentinien und Uruguay haben auch Brasilien und Paraguay das Viertelfinale der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika erreicht. Damit kämpfen vier Mannschaften aus Lateinamerika um den Einzug ins Halbfinale. Viele der großen europäischen Fußballnationen - Frankreich, Italien und England - mussten die WM schon frühzeitig verlassen.

Auch die Portugiesen fuhren inzwischen nach Hause: sie mussten im Achtelfinalspiel gegen Spanien eine 0:1-Niederlage einstecken. Die Chilenen hatten das Pech, gegen Brasilien antreten zu müssen, und verloren 0:3. Mexiko war zuvor im Spiel gegen Argentinien ausgeschieden.

Abonnieren Sie die LAZ, um den ganzen Artikel zu lesen.LAZ jetzt abonnieren!

Deutschland und Argentinien mit klarem Vorsprung im WM-Viertelfinale

Die junge deutsche Nationalelf kann sich weiter Hoffnungen auf den Weltmeistertitel machen. Sie bescherte dem starken englischen Team mit 4:1 die höchste Niederlage ihrer WM-Geschichte, wobei ein klares Tor der Engländer vom uruguayischen Schiedsrichter Jorge Larrionda nicht gegeben wurde.

Abonnieren Sie die LAZ, um den ganzen Artikel zu lesen.LAZ jetzt abonnieren!
Inhalt abgleichen

LAZ-INFO