Skip to Content

Motorsport

Deutscher Co-Pilot Gottschalk gewinnt die Rallye Dakar in Argentinien

Nach dem zweiten Platz im Vorjahr hat das Team aus Nasser Al-Attiyah aus Katar und seinem Beifahrer Timo Gottschalk 2011 zum ersten Mal die Rallye Dakar gewonnen. Aus Freude über den Sieg kletterten die beiden auf das Dach ihres Volkswagen Touareg und ließen sich mit VW-Motorsportdirektor Kris Nissen feiern. Der Wolfsburger Autokonzern konnte wie im Vorjahr einen Dreifachsieg verbuchen und bleibt damit seit dem Wechsel der Rallye von Afrika nach Südamerika vor zwei Jahren ungeschlagen: Die beiden VW-Siegerteams der Jahre 2009 und 2010, der Südafrikaner Giniel de Villiers und von Zitzewitz (Karlshof) sowie Carlos Sainz und Lucas Cruz (Spanien) erreichten die Plätze Zwei und Drei.

Abonnieren Sie die LAZ, um den ganzen Artikel zu lesen.LAZ jetzt abonnieren!
Inhalt abgleichen

LAZ-INFO