Skip to Content

Arbeit und Karriere

Deutschland feiert 20 Jahre "Deutsche Einheit"

Am 3. Oktober 1990 blickte die ganze Welt nach Deutschland: nicht nur das zweigeteilte Land vereinigte sich, sondern auch der Kalte Krieg zwischen dem Ostblock und den westlichen Verbündeten wurde endgültig beigelegt.

Heute, 20 Jahre später, fand die offizielle Einheitsfeier zwar in Bremen statt, am spürbarsten ist die Geschichte aber weiterhin in Berlin, der vormals geteilten Stadt, Ort des historischen Mauerfalls am 9. November 1989 und der feierlichen Zeremonie zur Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990. Auch in diesem Jahr pilgerten wieder Zehntausende Deutsche und internationale Besucher ans Brandenburger Tor.

Abonnieren Sie die LAZ, um den ganzen Artikel zu lesen.LAZ jetzt abonnieren!

Deutsche Akademikerin: Lieber nach Mexiko statt arbeitslos in Deutschland

Im Hotel Hyatt Regency in Cancún fällt sie auf: groß, blond, deutsch und immer ein Lachen im Gesicht. Veronika Burgmaier (24), die Diplom-Betriebswirtin aus Passau, genießt den offenen Umgang in Mexiko. „Hola chica“: die Mexikaner schauen ihr nach, wenn sie durchs Hotel spaziert von ihrem kleinen, fensterlosen Büro in der Marketing-Abteilung in die große, lichtdurchflutete Lobby, und zurück.

Die Aufmerksamkeit ist Balsam für ihre Seele. Denn eigentlich ist sie auf der Flucht vor einer Depression, die viele ihrer ehemaligen Studienkollegen bereits erfasst hat. Die Aussichten auf einen Job in Deutschland beschreibt sie so: „Man muss im Ausland gewesen sein, mindestens eine Fremdsprache fließend können, am besten fünf, man muss sich sozial engagieren, und dann sortieren sie einen trotzdem aus, weil es viel zu viele Bewerber gibt.“

Abonnieren Sie die LAZ, um den ganzen Artikel zu lesen.LAZ jetzt abonnieren!
Inhalt abgleichen

LAZ-INFO